SPÖ Berg

Positionen

Height controller
  • Text Background

    Weiterhin nur geregelter Zuzug nach Berg.

    Durch vorausschauende und ortsintern ausdiskutierte Zukunftsplanung wurde bereits vor einigen Jahren im Entwicklungskonzept der Weg und die Zukunftsrichtung für Berg durch die Bevölkerung erarbeitet.

  • Text Background

    Raumentwicklung der Zukunft — was wollen wir ?

    Die Bemühungen, unseren Ort in Zukunft vor der städtebaulichen Entwicklung Bratislavas weiterhin zu schützen, setzen wir auch künftig mit Nachdruck fort. Auf Initiative von Bürgermeister Hammer wurde bereits ab 2017 ein nun rechtskräftiger Bebauungsplan für unseren Ort erarbeitet, das beste Instrument für die Baubehörde. Dieser ist seit Ende 2019 in Kraft!

  • Text Background

    Dorfzukunft durch aktive Bürgerbeteiligung

    Im Sinne der beiden Vorpunkte (geregelter Zuzug und Raumentwicklung der Zukunft) wollen wir den erfolgreichen Weg unserer Gemeinde fortsetzen und die Bürgerbeteiligung weiter ausbauen bzw. intensivieren.

  • Text Background

    Erhalt und Steigerung der Lebensqualität

    Dies ist die wohl umfangreichste Herausforderung der nächsten Jahre. Die Steuerung des Zuzuges soll auch zukünftig mit gesundem Augenmaß durchgeführt werden.

  • Text Background

    Seniorengerechtes– betreutes Wohnen der Zukunft

    Generationen Wohnen in Berg! Auf dem Grundstück vis a vis des Gasthauses Burkhart entsteht derzeit das Wohnhaus, in welchem Mitte November 2020 insgesamt 6 Wohnungen für die ältere Generation, 6 Wohnungen für die Jungen und 4 Wohnungen für junge Familien bezugsfertig sein werden.

  • Text Background

    Wohnbauinitiative mit Augenmaß fortsetzen

    Wir wollen im Bereich Wohnen unseren bewährten Weg insofern fortsetzen, als das hauptsächlich die jungen Bergerinnen und Berger weiterhin die Möglichkeit haben, leistungsfähige Wohnungen, Reihenhäuser oder Baugrundstücke im Ort zu erwerben.

  • Text Background

    Wasserversorgung

    Es ist auch über die Gemeindegrenzen bekannt, dass unser Trinkwasser eine hohe Qualität aufweist und in unserem Brunnen ausreichend Wasser vorhanden ist.

  • Text Background

    Aufbahrungshalle, sakrale Bauwerke und Denkmäler

    Der Ausbau der dörflichen Infrastruktur soll weitergeführt werden. Nach der Rückstellung für diverse Projekte sollen die Planungsarbeiten dafür weitergeführt werden.

  • Text Background

    Erneuerbare Energie

    Der erfolgreich eingeschlagene Weg über die Nutzung alternativer und erneuerbarer Energiequellen soll in Berg weiterhin beschritten und unterstützt werden. Der Ort selbst wurde für seine bisherigen Bemühungen bereits mehrmals ausgezeichnet.

  • Text Background

    Straßenbau und Verkehrsmaßnahmen

    Grundsätzlich ist der Ausbau der Gemeindestraßen beinahe abgeschlossen, da alle Straßen mit einer Asphaltschicht versehen sind.

  • Text Background

    Verkehrskonzept für die Zukunft

    Der laufend zunehmende Durchzugsverkehr zu den Einkaufszentren in Kittsee oder auch Parndorf soll bei Verhandlungen mit dem Verkehrsministerium endlich auf ein hochrangiges Straßennetz wie die A6 verlagert werden.

  • Text Background

    Tourismus, Naherholung und Wirtschaftsförderung

    Berg und die Königswarte haben sich mittlerweile zu einem beliebten Rad- und Wandergebiet entwickelt. Seit neuestem sind auch Jakobsweg-Pilger hier unterwegs, wovon die örtliche Gastronomie sowie weitere Betriebe mittlerweile einen Nutzen ziehen können.

  • Text Background

    Umweltschutz und Ortsbild

    Im gesamten Ortsgebiet soll entsprechend unseres Entwicklungskonzeptes weiterhin auf die Erhaltung des öffentlichen Grünraumes und Baumbestandes ein hohes Augenmerk gelegt werden. Bei öffentlichen Baumaßnahmen wird sowohl auf Grünraum, wie auch auf ausreichend Parkraum zu achten sein.

  • Text Background

    Familien– Kinder– und Jugendbetreuung

    Immer wichtiger wird für die Eltern in der heutigen Zeit die Kinderbetreuung. Gerade in Berg war uns die Kinderbetreuung immer ein zentrales und wichtiges Anliegen. Unser dreigruppiger Kindergarten bietet mit Öffnungszeiten von 07:00 bis 17:00 Uhr den Eltern eine großartige Unterstützung.

  • Text Background

    Güterwegebau– und Sanierungen

    Zur Erhaltung der guten Qualität unserer Güterwege werden auch in Zukunft laufende Erhaltungsmaßnahmen gesetzt. In Interesse der Landwirtschaft werden aber auch Maßnahmen erforderlich sein, dass unsere Güterwege nicht vermehrt und illegal als Abkürzungsstrecken zwischen der nahen Großstadt Bratislava und den umliegenden Dörfern genutzt werden.

  • Text Background

    Katastrophenschutz — weitere Vorsorgemaßnahmen

    Modern, Autark und im Zentrum des Ortes, befinden sich die beiden wichtigsten Gebäude im Falle einer Katastrophe. Sicherheit schafft letztlich auch Zufriedenheit.

Dies passierte in der großen zweitägigen Zukunftskonferenz in Rust am See, an der im November 2010, 64 Bergerinnen und Berger teilgenommen haben und das noch immer Gültigkeit hat! Demzufolge ist schon seit vielen Jahren die Baulandbewirtschaftung und der gesamte Wohnbau in Berg geregelt und hauptsächlich darauf abgestimmt, den Wohnbedarf der Menschen von Berg abzudecken. Aber auch ein gemäßigter Zuzug von auswärts ist für eine gute Zukunftsentwicklung und wirtschaftliche Überlebensfähigkeit des Ortes unumgänglich und auch akzeptiert.Während unkontrollierte und spekulative Entwicklung vielerorts passiert, werden wir, gleich der Vergangenen Jahre, auch in Zukunft für eine geregelte Entwicklung sorgen und einen Wildwuchs im Wohnbau, in der ausufernden Überfremdung und im Zuzug nicht zulassen.

Dies ist die wohl umfangreichste Herausforderung der nächsten Jahre. Die Steuerung des  Zuzuges soll auch zukünftig mit gesundem Augenmaß durchgeführt werden. Durch eine vorrausschauende Bauplatzbewirtschaftung soll der erforderliche Wohnraum für die Menschen in Berg bereitgestellt und damit die wirtschaftliche Überlebensfähigkeit des Ortes garantiert werden. Wir sind gegen Wildwuchs im Wohnbau und für einen geregelten Zuzug.  Noch hat die Gemeinde zum Wohle aller die Kontrolle über das Thema. Das soll auch in Zukunft so bleiben.

Berg soll nicht das Schicksal der Nachbarorte erleiden. Wir stehen dafür, die Lebensqualität der Bevölkerung zu erhalten und diese sogar noch zu steigern. Wir garantieren auch zukünftig eine geregelte, nachhaltige Entwicklung.

Gerade der Bereich Pflege wird immer mehr diskutiert, daher wollen wir zusätzlich zum bereits im Bau befindlichen betreubarem Wohnen auch ein zentrumsnahes Pflegeheim in Berg etablieren.