SPÖ Berg

Viktor Adler Plakette

Bei der Bezirkskonferenz am 04.05.2017 wurden im Veranstaltungszentrum von Sommerein die Berger Dieter Meinczinger, Ernst Wenth, Hubert Gaiswinkler und Wilfried Hartl mit der Viktor Adler Plakette in Bronze ausgezeichnet. Die  Auszeichnungen wurden von LH StV Karin Renner, LAbg. Christa Vladyka und LAbg. Gerhard Razborcan überreicht. Neben der Plakette wurden jeweils eine Anstecknadel, ein Ehrendekret und eine besondere Falsche Rotwein übergeben. Bei den Ansprachen wurden die besonderen und vor allem langjährigen Verdienste hervorgehoben.

Die Victor-Adler-Plakette ist die höchste Auszeichnung der SPÖ für besondere Verdienste um die österreichische Arbeiterbewegung. Voraussetzung für die Verleihung ist die Vollendung des 60. Lebensjahres sowie eine mindestens 40jährige Parteizugehörigkeit.

Hubert Gaiswinkler, 05.07.1942 in Berg geboren, für die SPÖ war als aktiver Funktionär seit 1.1.1968 und somit 49 Jahre im Ortsausschuss tätig.

Hubert ist nicht nur ein wesentliches Bindeglied zwischen Bevölkerung und Partei, sondern war auch 5 Jahre im Gemeinderat der Gemeinde Berg tätig. Mehr als 30 Jahre war er Vertrauensperson und Mitstreiter seiner Heimatgemeinde Berg. In so mancher Aktion beim Plakatieren oder harter Diskussion im Gasthaus bei einem Glas Wein vertrat er vehement die Anliegen der SPÖ. Noch heute führt er so manch positive Diskussion beim Kartenspielen im Dorfwirtshaus in Interesse der SPÖ.

Wilfried Hartl, 28.09.0931 in Berg geboren, vor 63 Jahren, am 1.12.1954, trat Wilfried er der SPÖ-Berg bei und war mehr als 30 Jahre aktiver Funktionär im Ortsausschuss tätig.

Wilfried war in seiner Heimatgemeinde nicht nur für die SPÖ, sondern auch für den Fußballverein  mehr als 25 Jahre aktiver Spieler und danach über 10 Jahre als Sektionsleiter tätig.  Noch heute ist er beinahe täglich am Fußballplatz und verrichtet freiwillig verschiedene leichte Tätigkeiten in der Platzpflege und unterstützt den Verein. Bei der Errichtung des Volksheimes Berg hat er unzählige Stunden in Körperkraft investiert und am Aufbau tatkräftig mitgeholfen. Viele Jahrzehnte war er für die Wandzeitung und Plakatierung verantwortlich und galt als verlässliche Vertrauensperson. Noch heute führt er beim Spaziergang so manch unterstützende Diskussion und steht hinter den Idealen der SPÖ.

Dieter Meinczinger, 04.04.1946 geboren, Mitglied der SPÖ Berg seit 01.01.1969, somit 48 Jahre.

Dieter war 29 Jahre im Gemeinderat der Gemeinde Wolfsthal-Berg und nach der Gemeindetrennung ab 1997 in der Gemeinde Berg tätig. Davon 15 Jahre als geschäftsführender Gemeinderat. Aktiver Funktionär im Ortsauschuss der SPÖ Berg von 1970 bis dato. Seine beruflichen Erfahrungen als Wassermeister der Stadt Wien brachte er beinahe 30 Jahre in den Gemeinderat ein. Er war für Kanal- und Wasserbau, sowie für Feld und Waldbewirtschaftung zuständig und hat somit wesentlich zum Ausbau der Infrastruktur seiner Heimatgemeinde Berg beigetragen. Durch seine jahrzehntelange aktive Mitarbeit in der SPÖ Ortsorganisation Berg hat er zum Erfolg der Solzialdemokratie nicht nur in Berg, sondern auch auf regionaler Ebene einen wesentlichen Beitrag geleistet.

Ernst Wenth, 21.10.1935 geboren in Berg, die Liebe zur Sozialdemokratie entdeckte er mit 1.6.54 und ist ihr bis zu heutigen Tage mehr als 63 Jahre treu ergeben.

Ernst war jahrzehntelang im Ortsausschuss der SPÖ Berg aktiv tätig und trug so zum Erfolg der SPÖ bei. Ob beim Plakatieren oder Diskutieren im Gasthaus vertrat er stets zu 100 % die Interessen der SPÖ. Zudem war er 10 Jahre als Umweltgemeinderat der Gemeinde Berg tätig wo nicht nur bei der Beweidung der Trockenrasenflächen auf der Königswarte, sondern auch zum gesunden Erhalt der Tier und Pflanzenwelt im Ort wesentlich beigetragen hat. Ob Denkmalpflege oder die erstmalige Einführung der Kastanienbaumspritzung in der Region, war ihm die Natur und Brauchtum stets ein Anliegen. Bis zum heutigen Tage unterstützt er tatkräftig die Gemeinde- und Parteiarbeit der SPÖ in Berg.