SPÖ Berg

Topothek

Unter dem Namen „Topothek“ zeigt eine Online-Plattform historische Fotos, Urkunden und andere Aufnahmen aus der Gemeindechronik und Privatbesitz - ein spannendes Chronik-Projekt. 100 Topotheken gibt es bereits in ganz Österreich und Berg ist mit dabei. Seit Mitte Februar ist auch die vom Gemeinderat beschlossene Berger Topothek online.

Martin Hartl, geschäftsführender Gemeinderat, hat sich bereit erklärt, die Chronik-Plattform mit Daten und Fotos zu „füttern“. Gut 100 Stunden investierte der ehrenamtliche Topothekar bereits in das Projekt, das kein Ende kennt.


„Jeder ist aufgerufen, etwas beizutragen: Bilder, Dokumente, Karten sowie Bild– und Tondokumente werden gesammelt, archiviert und im Internet für die Allgemeinheit zur Verfügung gestellt“, so Hartl, der sich über jegliche Art der Mithilfe freut. Dachorganisation ist das Institut für internationale Archivforschung, unterstützt vom NÖ Landesarchiv. Ziel ist, es mit Hilfe der Topothek auf Geschichtsforschung einzugehen, mehr über die Heimatgemeinde zu erfahren und zur Identität unseres Ortes beizutragen.

Gleichzeitig wird damit Wissen aus Privatbesitz gesichert und zugänglich gemacht, das sonst vielleicht im Lauf der Jahre verloren ginge. In der Topothek Berg treffen Interessierte auf Kindheitserinnerungen, wie zum Beispiel kirchliche Feste, Faschingsumzüge, Klassengemeinschaften, Fußballspiele, „Kellerpartien“ und vieles mehr. Sie haben interessantes Fotomaterial oder andere Dokumente und würden diese gerne ver-öffentlicht wissen? - dann kontaktieren Sie bitte Topothekar Martin Hartl (Kontakt untenstehend) Helfen Sie mit, die Geschichte Bergs lebendig zu machen, für uns und die ganze Welt.

Im Web unter: berg.topothek.at
Kontakt zum Topothekar:
GfGR Martin Hartl
Tel: 0699/11658729
Mail: topothek@gemeindeberg.at