SPÖ Berg

Klimabündnis 1999 bis 2019

Die Gemeinde Berg trat am 29.11.1999 auf Initiative von Bgm. Georg Hartl mit einstimmigen Beschluss des Gemeinderates dem Klimabündnis Osterreich bei. Seit dem ist viel geschehen. 10 Windräder wurden errichtet, diese produzieren für 15.000 Haushalte Strom, Berg wurde Solarsieger des Bezirkes Bruck/Leitha 2014 und 2016, die Natura 2000 Schutzzone wurde eingerichtet, Berg ist seit 2019 Natur im Garten Gemeinde und am Weg zur Bienenfreundlichen Gemeinde, weiters wird seit 2019 als Plastikfreie Gemeinde bei Veranstaltungen auf Plastik zu verzichten, es wurden zahlreiche Bäume gesetzt und vieles mehr.

Für diese Pionierarbeit wurde die Gemeinde Berg am 07.11.2019 am Klimabündnistagung in Baden im Arnulf Rainer Museeum ausgezeicnet. Unser Bürgermeister Andreas Hammer nahm für die Gemeinde von Landesrat Pernkopf die Auszeichnung für die 20 Jahre Mitgliedschaft beim Klimabündnis Österreich entgegennehmen.

 "Ich möchte mich bei Georg Hartl Bgm. aD. und den damaligen Gemeinderäten für die weise Entscheidung bedanken. Wir und die nächsten Generationen können nur davon profitieren! Es ist aber auch mein Ziel diesen Weg weiter zu gehen. So wollen wir 2020 eine "Bienenfreundliche Gemeinde" sein und gegen die Entwicklung des Bienensterbens ankämpfen. Wir werden dann vermutlich erst die zweit Gemeinde in Niederösterreich sein. Dies sollte uns zu denken geben." so Bgm. Hammer nach der Auszeichnung. 

Natürlich wurde die Zeit auch genutzt und so konnte mit Marcus Wadsak, ORF- Chefmeterologe, bei einem Achterl und einem netten Gespräch vereinbart werden, dass er im Jänner nach Berg kommen wird und einen Vortrag zum Klimawandel halten wird. Somit zeigt sich wieder, dass es Bgm. Hammer enorm wichtig ist, dass auch die Bevölkerung breiter am Umweltschutz eingebunden wird und Informationen aus erster Hand erhält. 

Es zeigt sich auch wieder, dass die SPÖ Berg mit ihren Gemeinderäten die weitblickenden und nachhaltigen Entscheidung zum Wohle der Bevölkerung trifft und mit Maß und Ziel umsetzt.